Hygienekonzept

(Letzte Aktualisierung am: 20.01.2022)

Dieses Hygienekonzept entspricht der aktuellen Corona-Schutzverordnung und der aktuellen „Allgemeinverfügung Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie/Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus Krankheit-2019 (COVID-19).

Vorabinformationen zum Hygienekonzept:

Digitale Unterstützung von CovPass und CWA (Impfnachweis/Check-In)

Ich bin dreifach vollgeimpft ('geboostert')

Kontaktverfolgung

Schnelltest sind grundsätzlich im Testzentrum durchzuführen. Keine Selbsttestung ohne Aufsicht!

In Ausnahmefällen ist ein Selbsttest unter meiner Aufsicht möglich. Dazu wird dann zu Beginn des Termins der Test vorgenommen. Bis zur Auswertung des Testergebnis’ ist ein Aufenthalt im Studio nicht möglich.

Betrieb im 2G-Plus-Konzept (Hinweis am Ende der Seite beachten!)

Ich nehme Deine und unsere Gesundheit ernst! Die Einhaltung der Hygienevorschriften nach diesem Hygienekonzept ist daher oberstes Gebot.

Manuela Hiller Make Up Dresden

 

 

Benennung des Ansprechpartners
vor Ort (gem. SächsCoronaSchVO)

Liebe Kundin,
lieber Kunde,

wenn Du zum Braut-Probestyling, Make-Up oder generell zum Termin zu mir kommst, musst du während der Corona-Pandemie einiges beachten:

Übersicht meiner 2G-Plus-Regeln:

Eine Terminvereinbarung bei Manuela Hiller Make Up Dresden setzt voraus:

  • Bevorzugt: Digitaler Impfnachweis (CovPass, CWA)
  • Zweifach geimpft
    (zweite Dosis max. vor 9 Monaten!)
  • … oder auffrischgeimpft (‚Booster‘)
  • Genesenennachweis
    (ACHTUNG! Neue ges. Bestimmung v. 15.01.2022: Gültig für nur noch max. drei Monate ab Datum des positiven PCR-Ergebnis’)
  • Parallel zu vorgenannten Impfnachweisen: Tagesaktueller negativer Corona-Test (kein ‚Selbsttest‘ ohne Aufsicht)
  • Selbsttest vor Ort unter meiner Aufsicht möglich (Schnelltest ist mitzubringen!). Ich bin nicht berechtigt, ein Testzertifikat zu erstellen – das Testergebnis dient somit nicht zur Nutzung für anderweitige Einrichtungen.
  • Negativer Corona-Test für ’nicht impffähige’* Personen, wie z. B. Kinder (bis 16 J.) und Personen ohne STIKO-Empfehlung
    (bei ‚impfunfähigkeit‘: ärztlichen Nachweis (mit Begründung) nicht vergessen)
Grundsätzliches zum Impfnachweis:

Ein Nachweis für die Impfung ist künftig nur noch mit einem QR-Code, ausgedruckt oder per anerkannter App möglich. Bevorzugt wird jedoch ein digitaler Impfnachweis (CovPass/CWA), da ich diesen zu Beginn des Termins mittels entsprechender Prüf-App (CovPass Check) scanne.

Siehe auch die folgende Übersicht in der Grafik (zum Vergrößern klicken):

Impfübersicht Manuela Hiller Make Up Dresden – Hygienekonzept
(Klicken zum Vergrößern)

FAQ 'Impfstatus':

Erstgeimpfte fallen leider nicht unter die 2G-Plus-Regel – grundsätzlich ist mind. eine Zweifach-Impfung erforderlich.

Ab sofort ist für Bürger, die mit dem Impfstoff von  Johnson & Johnson (‚Janssen‘) geimpft wurden, eine Dosis nicht mehr ausreichend! Das Bundesgesundheitsministerium teilte am 16.01.22 auf Twitter mit, dass eine zweite Dosis J&J lediglich als „Optimierung“ gilt (nicht mehr als Booster!) und erst die dritte Dosis mit einem mRNA-Impfstoff (BioNTech, Moderna) den ‚Booster‘ ergibt.

Der Freistaat Sachsen folgt der Empfehlung seit dem 15. Januar 2022. Auch beim Impfstoff von Johnson & Johnson ist erst die dritte Impfung als Auffrischungsimpfung im Sinne der Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung des Bundes und der Corona-Notfall-Verordnung des Freistaates einzustufen. Der Freistaat Sachsen beruft sich dabei auf den (hier verlinkten) Artikel des PEIs »

Manuela Hiller Make Up Dresden folgt dieser Vorgabe selbstverständlich.

Wenn Du zu einer Gruppe gehörst, die keine STIKO-Empfehlung zur Impfung hat (Schwangerschaft, Immunschwäche oder sonstige gesundheitliche Verhinderungen), bringe bitte ein negatives Schnelltest-Ergebnis (max. 24 Std. alt) mit. Das gilt auch für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres.

Bitte denke auch an die ärztliche Bescheinigung zur ‚impfunfähigkeit‘ 

Der negative Testnachweis gilt für den vorgenannten Personenkreis auch in der sächsischen ‚Überlastungsstufe‘!

Auszug (Wortlaut) der CoSchuVo:

„Der Impf- oder Genesenennachweis kann durch einen Testnachweis ersetzt werden, wenn
1. die verpflichtete Person das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder
2. für die verpflichtete Person aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der
Ständigen Impfkommission (STIKO) ausgesprochen wurde.

In diesem Fall kann ich Dir keinen Termin anbieten!
Bitte lasse Dich impfen.

Aufgrund der Infektionsentwicklung und der nachlassenden Wirkung des Impfschutzes vor Corona-Infektionen, ist ein zusätzlicher tagesaktueller Schnelltest (‚2G-Plus‘) unerlässlich für den Besuch bei Manuela Hiller Make Up Dresden – für Details siehe obige Grafik „Übersicht Impftstatus / Teststrategien“.

Die Bundesregierung hat für frisch* Geimpfte und Auffrischgeimpfte die Testpflicht für nicht notwendig eingestuft. Da ich eine große Verantwortung gegenüber meinen Kunden (und  auch meiner Familie) trage, empfehle ich unabhängig von der Verordnung dringend einen tagesaktuellen (max. 24 Std. alt) Schnelltest (Testzentrum). 

*Frisch geimpft = Die letzte Impfung liegt mind. 14 Tage, jedoch max. 3 Monate zurück.

Mit Wirkung zum 15.01.2022 hat das RKI und auch das Bundesgesundheitsministerium die Dauer für den Genesenenstatus verkürzt! Ab sofort gilt dieser keine sechs Monate mehr, sondern nur noch drei Monate. Die Drei-Monats-Berechnung beginnt bereits mit dem BEGINN der Quarantäne.

Nach Ablauf der drei Monate gilt man als ungeimpft.

Leider herrschen in den Bundesländern unterschiedliche Regelwerke.

In Sachsen ist es eigentlich recht einfach. Die Grundregel lautet: » Zweifach geimpft und genesen = Booster «, die Reihenfolge ist dabei egal!

Folgende Konstellationen gibt Sachsen dabei ausdrücklich an:

‚Geboostert‘ gilt man:

  • Impfung -1- + Impfung -2- + Booster
  • Impfung -1- + Impfung -2- + Genesung
  • Impfung -1- + Genesung + Impfung -2-
  • Genesung + Impfung -1- + Impfung -2-

(Quelle: SMS)

Corona-Warn-App Hygienekonzept

Der Besuch bei Manuela Hiller Make Up Dresden wird von der CWA (Corona-Warn-App) unterstützt! Zu Beginn des Termins kannst Du mit Deiner CWA den entsprechenden QR-Code scannen und einchecken. Des Weiteren kannst Du auch in der CWA Dein Impfzertifikat hinterlegen, falls Du die CovPass-App nicht nutzt.

CovPass-App

Die App, speziell für Deinen digitalen Impfnachweis. Manuela Hiller Make Up Dresden kann sowohl diese App, als auch die CWA zum Prüfen Deines Zertifikats nutzen – natürlich im Rahmen des Datenschutzes.

Hygienekonzept


  • Ich selbst bin vollgeimpft (dreifach/’geboostert‘).
  • Du musst einen eigenen Mund-Nasenschutz (je nach aktueller Verordnung FFP2 od. OP-Maske) mitbringen und tragen – nur zum Make-Up selbst wird dieser abgenommen und sofort danach wieder aufgesetzt.
  • Die Einhaltung des Mindestabstandes von  mind. 1,5 Mtr. wird laut Sächsischer Corona-Schutzverordnung empfohlen. Im Rahmen meiner Tätigkeit ist dies kaum möglich – daher unterliege ich konsequent der Maskenpflicht. Der Ordnung halber weise ich in diesem Hygienekonzept auf diese Regelung hin.
  • Ich halte keine Masken für Kunden/-innen vor – bitte denke unbedingt an deine eigene Maske!
  • Ich selbst werde eine FFP2-Maske tragen.
  • Keine Begrüßung mit Umarmung oder Handschlag, gern mit einem Lächeln unter dem Mundschutz.
  • Du musst dir die Hände gründlich waschen und/oder desinfizieren. Dafür steht im Eingangsbereich und auch im Sanitärbereich entsprechende Handdesinfektion zur Verfügung. Du erhältst ein eigenes frisches Handtuch.
  • Bitte in den Räumlichkeiten, soweit es geht, nichts anfassen.
  • Das Mitbringen einer Begleitperson orientiert sich an der sächsischen Corona-Schutzverordnung und erfordert zwingend die vorherige Absprache mit Manuela Hiller Make Up Dresden.
  • Der Arbeitsplatz und sämtliche Materialien werden mit einem dafür vorgesehenen Desinfektionsmittel gründlich desinfiziert (wie bisher auch).
  • Solltest Du Erkältungssymptome aufweisen (Husten, Schnupfen, laufende Nase/Niesen), lasse diese bitte unbedingt vor Deinem Besuch ärztlich abklären. Bitte beachte auch die ’neuen‘ Omikron-Symptome.
  • Bitte den Termin absagen, wenn du krank bist (das sollte eine Grundsätzlichkeit sein)
  • Wenn ich krank sein sollte, werde auch ich Termine absagen müssen.
  • Wenn ich mobil zur dir komme, müssen wir vorher besprechen, ob die Hygienevorschriften nach diesem Hygienekonzept vor Ort umzusetzen sind.

Einlassmanagement:

  • Ich arbeite nur mit Terminvergabe. In meinen Räumen ist außer mir –und abhängig von der aktuellen CoSchuV– nur ein Kunde erlaubt.
  • Kontaktverfolgung/Verarbeitung personenbezogener Daten:
    Die Kundendaten werden im Rahmen der Buchung und Auftragsbestätigung digital verarbeitet. Die Vorschriften der DSGVO finden selbstverständlich ihre Anwendung.

Es gelten darüber hinaus die Bestimmungen der Sächsischen Corona-Schutzverordnung.

Bleibt alle gesund!


Grundlage des Hygienekonzeptes:

Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19, amtliche Bekanntmachungen.

Hinweis zum 2G-Plus-Konzept:

Für ungeimpfte, jedoch impffähige Personen ist keine Terminvergabe mehr möglich.
„2G-Plus“ erlaubt jedoch, dass 'nicht impffähige*' Personen mit einem negativen Schnelltestergebnis Termine wahrnehmen können.

*=Mit 'nicht impffähig' sind Personen gemeint, die gesundheitliche Gründe gegen die Impfung aufweisen –z. B. Schwangere und Minderjährige sowie Personen ohne Impfempfehlung der STIKO oder Sächsischen Impfkommission.